Um Microjobs verstehen zu können, und mit Umfrageanbietern oder Apps Geld zu verdienen benötigst du in der Regel immer einen Anbieter welcher die Jobs an dich vermittelt. Nehmen wir als Beispiel den Anbieter Streetspotr.

Vor ein paar Jahren war Heimarbeit mal ein riesiges Thema. Heute kann man schnell mal das kleine Geld mit einem Nebenjob dazuverdienen. Microjobs und Anbieter wie Streetspotr werden immer beliebter.

Microjobs
Das Logo von Streetspotr

            Streetspotr            

Der Ablauf – Microjobs verstehen

Meist hast du die Möglichkeit in einer App einen Job direkt in der Umgebung auszusuchen und diesen dann zu erledigen. Die Aufgaben welche du dort erledigen kannst sind unterschiedlich. Von Überprüfungen verschiedener Produktplatzierungen oder das fotografieren von Plakaten und Werbungen ist alles dabei. Streetspotr bietet dir die Möglichkeit durch alltägliche Dinge oder Situationen Geld zu verdienen. Bist du auf der Straße unterwegs und hast dein Handy dabei, zeigt dir die App wo sich in der nächsten Umgebung ein Auftrag für dich versteckt. Hast du einen Auftrag gefunden, dann gehst du hin und schaust dir die Bedienungen an.

Hast du den Job erfolgreich beendet bekommst du eine vorher festgelegte Vergütung dafür. Um deinen Verdienst zu maximieren, ist es empfehlenswert sich eine logische Route zurechtzulegen und mehrere Apps gleichzeitig zu nutzen. So hast Du Zugriff auf mehr Jobs und kannst deine Route effizienter nutzen und gestalten. Es bietet sich auch an diese Aufträge beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt zu erledigen.

Wie bereits festgestellt variieren die Aufgabenfelder stark. Das ist einer der großen Vorteile beim Microjobbing. Das schöne an der ganzen Sache ist, dass du deine Arbeitszeit stets selbst bestimmen kannst. Viele der Anbieter bieten wie oben erwähnt kleine Aufträge an. Diese kannst du dann auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit erledigen.

Als Tipp: Lies dir die Beschreibungen der Microjobs immer sorgfältig durch, auch wenn es dich Zeit und Nerven kostet. Nicht korrekt ausgeführte Anweisungen können dazu führen, dass deine eingereichten Ergebnisse bei der Prüfung abgelehnt werden  

Verdienst – Werde ich hierdurch reich?

Eines muss man aber aufrecht sagen. Microjobs machen dich nicht zum Millionär. Sie helfen dir deine Freizeitkasse etwas aufzubessern. Sie sind unkompliziert und leicht zu verstehen. Die App Streetspotr ist ein genialer Anfang. Willst du dich mit dem Thema beschäftigen dann solltest du mit diesem Anbieter starten.

Willst du noch mehr über Microjobs wissen? Dann schau doch auf dieser Seite vorbei. Dort ist das gesamte Thema noch einmal etwas genauer beschrieben. Dort findest du viele Vor- und Nachteile zu diesem Thema.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.